Allgemein Fussball

Inklusionsturnier FLVW

Guten Morgen,
das Inklusionsturnier des FLVW startet in die neue Saison und mit der Serie der TUS Haltern und sein integratives Team.

Mit einem 2:0 gegen den TSC Harsewinkel wurde am Sonntag in Rheda Wiedenbrück das Turnier durch den TuS Haltern als Vorjahres Sieger eröffnet.
Das Trainerteam Stock / Tykwer nutzte die Gelegenheit, viel für die Saison zu testen und hatte gleich 12 Spieler mit dabei.
In den nächsten Spielen zeigte die Werkself der Diakonie immer wieder, dass die Winterpause gut für die Saisonvorbereitung genutzt wurde und auch gegen den SC Herford und den SUS Vollmarstein gab es deutliche Siege. Nur BW Aasee konnte dem TUS gut entgegenhalten und so verlor der TUS mit 2:1 das Rückspiel am frühen Abend und musste den Turniersieg an die Mannschaft aus Münster abgeben.
Ein zweiter Platz im ersten Turnier diesen Jahres ist auch kein schlechter Start, so Trainer Martin Stock, „Wir spielen noch weitere sieben Turniere in der FLVW Serie und haben uns einen guten Start verschafft. Mit 6 Treffern im Turnier ist unser Stürmer Miguel Overfeld auch wieder zu alter Form aufgelaufen.“
Leider verletzte sich Stammkeeper Sascha Daniel an der linken Hand und wird wohl bis zur Mitte der Saison ausfallen. Das Team hofft, dass er bis zur Landesmeisterschaft im Juni spätestens aber bis zur Deutschen Meisterschaft im September wieder einsatzfähig ist. Das nächste Turnier in Münster in vier Wochen wird Ersatzkeeper Joachim Schweizer bestreiten.

Vielen Dank für ein paar Zeilen,
viele Grüße Klaus Tykwer – TUS Haltern