PR-Kampagnen

KAMPAGNE 2016

Claim:
Wahrer Fußball statt Ware Fußball
Kreativagentur:
Jung von Matt/sports
Erläuterung:
Auf den Motiven mit Headlines wie „Stehplatz statt Business Seat“, „Spieler statt Söldner“ oder „Bratwurst und Bier statt Catering“ sind durchweg Protagonisten vom TuS Haltern zu sehen.

„Die Motive sind eine Liebeserklärung an den Amateurfußball und unsere Ehrenämtler, Trainer und Spieler, die sich Woche für Woche in den Dienst von Verein und Mannschaften stellen“, so Christoph Metzelder, der als erster Vorsitzender und Trainer der U19 beim TuS Haltern einer der Initiatoren der Kampagne ist.

Die Kampagne, die sich durchaus recht provokant gegen die Kommerzialisierung im Profifußball positioniert, war am 6. Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/2017 sichtbar im Umkreis der Stadien von Schalke 04, RB Leipzig, VfL Wolfsburg und Leverkusen. In einer Guerilla Aktion wurden die am meisten frequentierten Wege zum Stadion hin mit den Motiven plakatiert.

KAMPAGNE 2009

Claim:
Tu’s Haltern
Kreativagentur:
Scholz & Friends NRW
Erläuterung:
Die Kampagne „Tu’s, Haltern!“ gewann auf der ISPO SpoBis in München, Europas größtem Sportbusiness-Kongress, den zweiten Platz beim „Marketingpreis des Sports“. Man setzte sich damit u.a. gegen die Deutsche Bahn, die Eishockey Bundesliga und die Deutsche Telekom durch. Die Kampagne umfasste unter anderem Anzeigenmotive, die in Zeitungen, Großflächenplakaten und Vereinsmagazinen diverser Bundesligisten zu sehen war.

Darüber hinaus entwickelte Scholz & Friends einen neuen Internet-Auftritt und rief eine Facebook-Vereinsgruppe ins Leben, die Spielern, Fans und Einwohnern der Stadt ermöglicht, eigenständig Videos, Beiträge und Kommentare einzustellen.